Hi, mein Name ist Laura Popplow.

Ich bin Gestalterin und Forscherin. Ich stelle mir und anderen Fragen und versuche diese durch gestalterische und künstlerische Interventionen und Experimente zu beantworten. Ich gebe meine Fragen und möglichen Antworten in Workshops, Seminaren und Vorträgen weiter und schreibe und veröffentliche Texte.

Meine Kernfrage ist, wie wir gemeinsam die Welt um uns herum gestalten können, um sie für alle lebenswerter zu machen. Dabei spielen folgende Fragen und Themenfelder für mich immer wieder eine Rolle:

- Welchen Einfluss haben digitale Technologien auf unsere Wahrnehmung und unser Handeln, sind wir alle "digitally affected" (Media Studies, Interaction Design)?
- Wie kann konkrete gemeinsame Weltgestaltung aussehen (Participatory Design, Co-Design, Design for Social Innovation)?
- Wie können wir mit den besonderen Qualitäten von Orten arbeiten (Urbanism, Site-Specificity, Local Communities, Locative Media, Architecture)?
- Wie können wir den Wechsel zu einer Postwachstumsgesellschaft mit Mitteln des Designs schaffen (Design in Process)?

Ich lebe und arbeite in Köln und Mainz. Am liebsten arbeite ich mit und für andere. Ich liebe es mit Menschen aus verschiedensten Disziplinen und Backgrounds im Team zusammenzuarbeiten. Im Kollektiv habe ich bisher mit dem Kuratorenkollektiv a7.ausstellungen und mit Mühlenkampf gearbeitet. 2012 habe ich Raumfaltung, Kompanie für Wahrnehmungsstrategien mitgegründet.

Ich gestalte Websites, Printprodukte, interaktive Installationen im Raum, Ausstellungen und soziale Interventionen. Ich schreibe Texte für Presse, Reden und das Web. Ich organisiere und kuratiere Vorträge, ich gebe Workshops und halte Vorträge zu den oben beschriebenen Themen. Seit 2009 arbeite ich mit dem utopischen Potential von Pilzen: FUNGUTOPIA.

Ich habe Projekte konzipiert und geleitet u.a. für die Diakonie Düsseldorf, Telekom, Universität Hildesheim, Kunthochschule für Medien Köln, Deutsche Bank CSR/Art, VivArte Stiftung/Kulturamt Düsseldorf, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Universität Wuppertal, Künstlerdorf Schöppingen, Gesellschaft für Medienwissenschaften, ZGDV Darmstadt, Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., IBG (Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten), Kaiserin Augusta Schule Köln/Land NRW, KISD/FH Köln.

Ich habe ein Diplom in Kulturwissenschaften und ästhetischer Kommunikation (Universität Hildesheim, ESAD Caldas da Rainha, Portugal) und ein Postgraduierten-Diplom in Mediendesign (Kunsthochschule für Medien Köln).

Wer noch mehr über mich wissen will, findet hier meinen CV.

Ich freue mich über Angebote zur gemeinsamen Gestaltung!

mail(at)makeandthink.de